Logo_neu1
Sonne3

Kath. Familienzentrum
St. Martin

Stern2

Ziele unserer pädagogischen Arbeit

Wir akzeptieren Kinder als eigenständige Persönlichkeiten, holen sie dort ab, wo sie im Moment stehen und gehen mit ihnen auf Entdeckungsreise durch ihre Kindergartenzeit.

Die pädagogischen Ziele unserer Erziehungs- und Bildungsarbeit orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder.

Kinder können

  • - verträumt und aktiv
  • - zurückgezogen und lebendig
  • - friedvoll und bestimmend
  • - egoistisch und gemeinschaftsfähig
  • - mutig und ängstlich sein.

Kinder möchten

  • alleine sein oder mit anderen spielen
  • schimpfen und ärgern    
  • Wagnisse und Herausforderungen eingehen      
  • In Ängsten begleitet werden      
  • Lachen und forschen       
  • Geliebtes wiederholen können       

Diese vielfältigen und unterschiedlichen Verhaltenweisen zu erkennen ist Ziel unserer pädagogischen Arbeit. Wir fördern Kinder in ihrer Gesamtheit, wobei Freude, Spaß und Lachen in allem Tun eine große Rolle spielen.

 

Weitere Ziele unserer Arbeit sind

  • - Vermittlung von Liebe und Zuwendung, Sicherheit und Geborgenheit, damit sich die Kinder wohlfühlen und angenommen wissen
  • - Förderung von Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein, damit die Kinder Vertrauen spüren und entwickeln, ihre Einmaligkeit entdecken und einbringen können in ihr Handeln
  • - Förderung der Selbständigkeit, indem Freiräume für eigenständige Entscheidungen und eigenständiges Handeln geschaffen werden, Mitsprache zugelassen und angenommen wird
  • - Förderung der Eigenaktivität durch freie Wahl von Spielpartner, -ort und -material
  • - Sensibilisierung der eigenen Wahrnehmung, damit das Kind seine Persönlichkeit, seine Sinne, seinen Körper erfährt und annimmt, Seele und Körper in Einklang bringt
  • - Spaß an Bewegung in allen Bewegungsbereichen unserer Einrichtung, bei jedem Wetter im Außengelände, damit Spannungen abgebaut, Mut und Ausdauer erprobt, Belastbarkeit und Grenzen geprüft werden können
  • - Schaffen von Freiräumen, damit Kinder ihre Bedürfnisse befriedigen und eigene Erfahrungen machen können
  • - Förderung von Kreativität, damit Kinder ihre Phantasie in allen verschiedenen Bereichen und mit unterschiedlichsten Materialien ausleben können
  • - Förderung von Kompetenz, d.h. für uns:
    In unserer altersgemischten Gruppe erfahren die Kinder Freundschaft und auch Ablehnung. Sie erleben die Gemeinschaft mit anderen Kinder unterschiedlicher Herkunft und Familiensituation, unterschiedlicher Erfahrungen und Entwicklungssituationen.

Wir möchten Toleranz, das Verständnis für das Anderssein und für andere fördern. Konfliktfähigkeit soll erprobt und Lösungen zum gewaltfreien Miteinander gefunden werden.

Wichtig für das friedvolle harmonische Miteinander im Gruppenalltag ist das Besprechen, Erarbeiten und Einhalten von Regeln für alle Gruppenmitglieder. Bei Nichteinhalten bestehender Regeln können Spielverbote ausgesprochen und der Ausschluss aus bestimmten Spielbereichen kann erfolgen.

Wir fördern in unserem Zusammenleben Offenheit und Ehrlichkeit, halten die Kinder zu gerechtem Handeln an.
Jedes Kind soll Verantwortung für sich und andere, für das Spielmaterial und die Einrichtungsgegenstände übernehmen.